Die Promotion Bernoulli trägt den Namen des Schweizer Mathematikers und Arztes Johann Bernoulli (geboren am 27. Juli 1667 in Basel; gestorben am 1. Januar 1748 ebenda). Bernoulli studierte zunächst Medizin, folgte dann aber seinem älteren Bruder Jakob im Studium der Mathematik. Als Mathematiker war er tätig auf den Gebieten Analysis, Infinitesimalrechnung, Variationsrechnung, Hydraulik, Mechanik und Reihen. Die nach Bernoullis Schüler Guillaume de L’Hôpital benannte Regel zur Grenzwertberechnung von Funktionen mittels Ableitung ist eine Entdeckung Bernoullis.